Full Width Page Type Image

Kontrolle auf Vertragserfüllung


Durch die Kontrolle auf Vertragserfüllung, in den verschiedenen Stadien der Projektausführung, wird nachhaltig der Erfolg gesichert.
Dies umfasst die Analyse von GU- und/oder Einzelverträgen mit der Vertragsgrundlage des Auftraggebers. Die Bewertung der Werkplanungsleistung nach den Kriterien der Verträge des Auftraggebers ,im Hinblick auf die richtige Anwendung der Normen und Richtlinien, sowie der Bundes- bzw. Landesverordnungen einschließlich der Baugenehmigung, ist ein weiterer wichtiger Bestandteil der Kontrolle.

Im Rahmen der Begutachtung, die schon frühestmöglich beginnen sollte, können bereits Ergänzungen der ausgewählten und zum Einbau vorgesehenen Produkte, geordnet nach Vertragsvorgaben, (z.B. in einer Bau- und Ausstattungsbeschreibung mit Fabrikatsliste)  festgelegt werden.

Mittels der erforderlichen begleitenden Begutachtung und Bewertung der eingebauten Vertragsleistung im laufenden Bauprozess, geordnet nach Gewerken, wie z.B. Rohbau, Fassaden, Dach, TGA, Ausbau, wird die Vertragserfüllung umfassend sichergestellt.

Schlussendlich wird die Sicherung des nachhaltigen Erfolges, durch die Abwehr von nachvertraglichen Ansprüchen (Claims) und Vermeidung von Vertragsstörungen und -brüchen in Form von Terminverzügen, Qualitätsmängeln etc., die sich i. d. R. als Mehrkosten im Projekt niederschlagen und letztendlich den Projekterfolg gefährden, durch konsequentes Claimmanagement gewährleistet.